Oft wird der Gorgonzola als schwer verdauliches, kalorien- und
cholesterinreiches Lebensmittel angesehen. In Wirklichkeit handelt es sich
dabei jedoch um unbegründete Legenden: 100 g Gorgonzola haben etwa 330 Kalorien und 70 mg Cholesterin, also ebenso wie Kalbfleisch. Gorgonzola ist auch reich an Phosphor, Kalzium und Vitamin A - B1 - B2 - B6 - B12 – PP. Außerdem wurde nachgewiesen, dass sein Geschmack und sein besonderes Aroma die Sekretion der Gallen- und Pankreasflüssigkeit anregt und somit die Verdauung von Fetten und Proteinen fördert.

Dott. Mario Del Piano, Chefarzt für Gastroenterologie im Ospedale Maggiore von Novara, schreibt Milchfermenten, Schimmeln und durch ihren Stoffwechsel produzierte Substanzen eine positive Auswirkung auf die Darmflora mit einer gewissen bakteriostatischen und antibotischen Wirkung zu.
Dott. Del Piano weist außerdem darauf hin, dass das Aroma und der Geschmack den Gorgonzola besonders appetitanregend für Patienten macht, die an chronischen oder neoplastischen Krankheiten leiden. Dies gilt auch für Patienten, die sich gerade einer Chemotherapie unterziehen, wie aus den durchgeführten Tests von Dott. Attilio Giacosa von der Abteilung Gastroenterologie des Instituts für Tumorkrankheiten aus Genua hervorgeht.
Man liest und hört häufig, dass Schwangere wegen der Listeriengefahr keine Blauschimmelkäse essen sollen, da Listerien den Fetus gefährden könnten. In Wirklichkeit stellt der Gorgonzola in gekochten oder heißen Gerichten sowie sein Verzehr in kleinen Mengen keinerlei Problem dar (ungefähr 100 g).
MARIO COSTA S.P.A. Corso Vercelli, 3 - 28100 Novara - Italy - Tel +39 0321.452376 r.a. Fax +39 0321.410655 E-mail: info@mariocosta.it