Die bekannteste Legende erzählt, dass der Gorgonzola wegen der Liebesqualen eines jungen Käsers entstand, der unsterblich in die Tochter seines Arbeitgebers verliebt war. Eines Tages, als der junge Käser an seine Liebste dachte, vermischte er unbedacht zwei unterschiedliche Käsebrüche, die einen eigenartigen Käse bildeten. Um ihn zu bestrafen, bezahlte ihn sein Arbeitgeber mit dem durch seinen Fehler entstandenen Käse. Bei der Kostprobe erwies sich der Käse jedoch gut und geschmackvoll. Schließlich konnte der Käser doch noch seine Geliebte heiraten und bekam als Hochzeitsgeschenk einen Laib seines Käses!
Manzoni erwähnte den Gorgonzola in seinem Roman “Promessi Sposi”: Als Renzo auf der Flucht im Mailänder Umland in einem Gasthof zwischen Mailand und Gorgonzola anhielt, wurden ihm “Stracchino-Käse” und Wein angeboten. Warum “Stracchino-Käse” und nicht nur Gorgonzola? Weil er aus der Milch von „müden“ (stracche) Kühen hergestellt wurde, die zu den vorbeiziehenden Herden gehörten, die in Gorgonzola, einer kleinen Stadt an den Toren von Mailand, Rast machten. Aus diesem Grund gilt Gorgonzola als Entstehungsstadt des gleichnamigen Käses.
Eine weitere Legende berichtet, dass die Bauern in der Georgsnacht (23. April) einen Komet beobachteten und dabei die zu verarbeitende Milch vergaßen. Es war somit die magische Kraft des Kometen, die einen neuen Käse mit eigenartigen Äderungen entstehen ließ: den Gorgonzola.
Ein Eremit namens Concordio, ein Zeitgenosse des Bischofs Ambrosius, wird dargestellt, während er dem Bischof von Mailand einen Laib des „Teufelskäses” übergibt, dessen Substanz der Bischof zwar schätzt, nicht aber seinen Namen. Der Legende nach wurde der Gorgonzola einige Zeit „Teufelskäse“ genannt. Dieser volkstümliche Name wurde jedoch vom Bischof Ambrosius verboten, da es ihm anscheinend nicht gefiel, dass unser größter Versucher mit dem köstlichen Geschmack eines Käses verglichen wurde. So wurde der Caseus Diaboli auf Wunsch des Bischofs in Caseus concordiolus umbenannt, d.h. in Käse des Eremiten Concordi.
MARIO COSTA S.P.A. Via dell'Industria, 26 - Località Orfengo 28060 CASALINO (No) - Tel +39 0321.877566 Fax +39 0321.877578 E-mail: info@mariocosta.it